Die beste Espressomaschine für Einsteiger?

- in | 6 min lesen

Die besten Espressomaschinen (Siebträgermaschine) produzieren einen dicken und vollmundigen Espresso, der dich mit der nötigen Energie in den Tag starten lässt. Der perfekte Schuss Kaffee muss gelingen, und das ist kein leichtes Unterfangen. Die Aromen müssen gut ausbalanciert sein und die Crema muss kräftig und stabil sein. Außerdem muss das Design der Maschine tadellos sein – sie muss intuitiv und bequem zu bedienen sein und gleichzeitig auf dem Display gut aussehen.

Wenn es einen Milchaufschäumeraufsatz gibt, dann muss auch dieser eine gute Leistung bringen. Die Milch sollte eine angemessene Temperatur erreichen und ausreichend aufgeschäumt sein, damit du die idealen Milchgetränke bekommst. Außerdem solltest du ein Modell wählen, das sich leicht mit Bohnen und Wasser befüllen und bei Bedarf wieder entleeren lässt. Du bist dir nicht sicher, welches Modell du wählen sollst? Wir haben recherchiert und eine Reihe von Modellen gefunden, die gleichbleibende Ergebnisse liefern. Das sind die besten Espressomaschinen.

Die 4 besten Siebträgermaschine Espressomaschinen, die du in 2022 kaufen kannst

Ausgezeichnet von der Redaktion
1

Breville Barista Max Siebträgermaschine

Die Breville Barista Max hat uns in unserem Test beeindruckt. Sie produziert durchgängig hochwertigen Espresso und bietet einen hervorragenden automatischen Milchaufschäumer für den professionellen Feinschliff. Es ist schwierig, mit dieser Espressomaschine einen schlechten Kaffee zuzubereiten, und dank der schnellen Aufheizzeit von nur drei Sekunden kannst du im Handumdrehen einen fantastischen Espresso zubereiten.

Wie bei vielen der besten Espressomaschinen kannst du die Espressoeinstellungen für eine kürzere oder längere Brühung anpassen, aber die einstellbaren Pre-Infusion-Einstellungen sind hier besonders beeindruckend. Auch die Möglichkeit, sowohl die Temperatur als auch die Beschaffenheit der Milch einzustellen und gleichzeitig automatisch köstlichen Mikroschaum aufzuschäumen, war ein besonderer Pluspunkt in unserem Test.

Besonderheiten:

  • Kompakte Größe
  • Gut aussehendes Design
  • Einfach zu bedienen
  • Gleichbleibend guter Espresso

Preis Anzeigen
2

De'Longhi Dedica Style EC 685.M - beste Espressomaschine für Anfänger

beginner-espresso

Das platzsparende, 6 Zoll breite Design macht die DeLonghi Dedica zur besten Espressomaschine für alle, die nur wenig Platz auf der Arbeitsplatte haben. Trotz ihrer geringen Größe verfügt diese Maschine über eine leistungsstarke Pumpe mit 15 bar Druck und ist in nur 40 Sekunden auf Brühtemperatur. Wenn du gerne etwas Milch zu deinen Kaffeegetränken trinkst, musst du nur 12 Sekunden warten, bis die Maschine die optimale Dampftemperatur zum Aufschäumen erreicht hat.

Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass die Maschine „außergewöhnlich geschmackvolle Milchkaffees und Cappuccinos“ produziert. Da es sich um ein Modell mit einem Boiler handelt, musst du zwischen dem Brühen und dem Aufschäumen warten.

Mit nur drei Tasten – eine für Einzelbrühung, eine weitere für Doppelbrühung und eine dritte für Dampf – ist die Lernkurve für die Dedica nicht steil. Die Maschine gibt gleichmäßige Einzel- und Doppelshots aus. Wenn du dir nicht die Mühe machen willst, deine eigenen Bohnen zu mahlen oder sogar vorgemahlenen Kaffee zu schöpfen, hast du eine dritte und bequemere Möglichkeit: Du kannst Easy Serving Espresso (E.S.E.) Pads einlegen.

Besonderheiten:

  • Schlankes, 6-Zoll-Design
  • Hervorragend zum Aufschäumen von Milch
  • Kann mit ESE-Pads verwendet werden

Preis Anzeigen
3

De'Longhi Nespresso Essenza Mini

minpresso

Mit einem Preis von unter 100 € ist die Nespresso Essenza Mini eines der erschwinglicheren Geräte in unserer Top-Auswahl der besten Espressomaschinen. Dennoch musst du bei der Qualität deines Kaffees keine Abstriche machen, denn sie bietet einen beeindruckenden Druck von 19 bar.

Die Essenza Mini macht deinen morgendlichen Kaffee zum Kinderspiel. Sie nutzt das Nespresso-Pod-System und bietet eine große Auswahl an Mischungen und Bohnen. Es ist sicherlich ein schnörkelloser Ansatz, ohne Anpassungsmöglichkeiten und mit einer etwas längeren Aufwärmzeit von etwa 30 Sekunden. Wenn du jedoch nur gelegentlich Espresso trinkst und nicht in ein Barista-Gerät investieren möchtest, ist dies eine hervorragende, preiswerte Alternative.

Viele weitere Modelle der besten Nespresso-Maschinen finden Sie auf unserer Website.

Preis Anzeigen
4

Gaggia Carezza Style

gaggia espresso

Mit ihrem retro-italienischen Design gibt dir die Gaggia Carezza einen Geschmack von la dolce vita. Diese Maschine verfügt über eine Reihe von Funktionen, die normalerweise nur bei teureren, halbautomatischen Maschinen zu finden sind: Filterkörbe in Profiqualität, automatische Befeuchtung des Kaffeesatzes für eine optimale Extraktion, ein Dampfrohr zum Aufschäumen von Mikroschaum für Latte Art im Barista-Stil und automatische Abschaltung.

Allerdings ist sie nicht vollautomatisch, so dass es an dir liegt, den Brühvorgang zu stoppen, wenn die Menge des Espressos in der Tasse deinem Geschmack entspricht. Ein einzelner Boiler erhitzt das Wasser sowohl für den Espresso als auch für die aufgeschäumte Milch, so dass du erst einen Zug machen musst, bevor du die Milch aufschäumst.

Preis Anzeigen

Wie wir Espressomaschinen testen

Wir bewerten jede Espressomaschine nach Benutzerfreundlichkeit, Brühzeit, Konsistenz, Geschmack und Lautstärke. In unserem letzten Test haben wir weit über 20 Espressomaschinen im Labor zusammengetrommelt und mehr als 60 Tassen Espresso gebrüht. Wir testen das Timing und die Temperatur von mehreren Espressi und notieren die Qualität der Crema. Wir bewerten auch den Geschmack und die Geschmeidigkeit jedes Getränks. Wenn die Maschine über einen Milchaufschäumer verfügt, haben wir sie sowohl mit Magermilch als auch mit Hafermilch getestet. Gegebenenfalls haben wir Cappuccinos und Lattes zubereitet, um das Milchverhältnis der einzelnen Einstellungen und die Qualität des Aufschäumens zu vergleichen.

Unsere Favoriten waren die Maschinen, die leicht einzurichten und ohne Bedienungsanleitung zu bedienen waren, sich schnell aufheizen ließen und einigermaßen schnell waren. Die besten Maschinen produzierten eine heiße, weiche Tasse Espresso, die Tiefe hatte und nicht zu bitter oder sauer war, mit einer glatten Crema ohne spürbare große oder kleine Luftblasen.

Was ist die beste Art von Espressomaschine?

Eine Espressomaschine ist eine Investition – vor allem, wenn du eine mit allem Drum und Dran haben möchtest. Es gibt verschiedene Arten, Espresso zuzubereiten: manuelle, halbautomatische, automatische, super-automatische und Kapselmaschinen stehen dem Barista zur Verfügung.

  • Manuelle Maschinen benötigen fein gemahlene Bohnen, die in einen Siebträger geschöpft und festgestampft werden. Der Filter wird am Brühkopf befestigt und mit einem Hebel wird das Wasser manuell durch den Kaffeesatz gezogen. Das ist die anpassungsfähigste Methode, aber wohl auch die am schwierigsten zu beherrschende.
  • Halbautomatische Maschinen ähneln den manuellen Maschinen in Bezug auf die Zubereitung, aber sie funktionieren mit einem Knopf oder Drehknopf, der den Wasserfluss automatisiert, anstatt mit einem Hebel, und die Größe des Brühstücks ist steuerbar.
  • Automatische Maschinen benutzen einen Knopf statt eines Hebels, um Espresso zu brühen. Die Größe des Espressos oder Kaffeegetränks ist automatisch und oft programmierbar. Diese Methode bietet mehr Konsistenz als eine manuelle oder halbautomatische Maschine, wodurch sie super einfach zu bedienen sind und in Labortests Spitzenwerte erzielen.
  • Superautomaten sind eine Stufe über den Vollautomaten. Neben der automatischen und programmierbaren Kaffeegröße können sie auch Bohnen mahlen, abmessen und oft auch stampfen. Diese Maschinen waren in den Labortests unsere Favoriten, weil sie alles können.
  • Kapselmaschinen verwenden Kapseln oder Pods, die mit vorgemessenem Kaffee gefüllt sind, um Espresso oder andere Kaffeegetränke zuzubereiten. Sie bieten die größte Konsistenz und sind einfach zu bedienen.

 

Häufig gestellte Fragen