Sicherheitshinweise für Heißluftfritteusen

- Geschrieben von Author: Florian in | 4 min lesen

Obwohl das Frittieren mit Heißluft eine großartige Möglichkeit ist, gesunde, vollwertige Lebensmittel zuzubereiten, Speisen wieder aufzuwärmen oder ein schnelles Abendessen zu kochen, ist es hilfreich zu wissen, was man nicht tun sollte. Hier ist unsere Liste mit Sicherheitstipps für Heißluftfritteusen und Vorschlägen für sicheres Frittieren in der Heißluftfritteuse sowie Gebote und Verbote.

Sicherheitshinweise für Heißluftfritteusen

  1. Lesen Sie unbedingt die mit Ihrer Heißluftfritteuse gelieferte Bedienungsanleitung. Dort finden Sie wertvolle Informationen zur Sicherheit und zur Verwendung des Geräts. Möglicherweise sind in diesen Handbüchern eine Kundenservicenummer und Social-Media-Accounts aufgeführt, über die Sie um Hilfe bitten können. Im Folgenden finden Sie unsere Sicherheitstipps, die auf unseren eigenen Erfahrungen beruhen. Verlassen Sie sich jedoch unbedingt auf die Bedienungsanleitung und die Fachleute, die Ihre Heißluftfritteuse hergestellt haben.
  2. Lassen Sie Ihre Heißluftfritteuse nicht eingesteckt, wenn sie nicht benutzt wird. Ich wiederhole: Ziehen Sie den Stecker Ihrer Heißluftfritteuse aus der Steckdose, wenn sie nicht benutzt wird. Das ist eine sichere Angewohnheit, denn Sie können nie wissen, ob Sie versehentlich einen Knopf an Ihrer Heißluftfritteuse gedrückt haben, obwohl Sie es nicht wollten.
  3. Verbrennen Sie sich oder Ihre Arbeitsplatten nicht. Es gibt interne und externe Komponenten der Heißluftfritteuse, die während des Kochens sehr heiß werden. Es ist leicht, sich zu verbrennen, also achten Sie darauf, dass Sie diese heißen Elemente nicht mit bloßen Händen berühren. Verwenden Sie einen Silikonhandschuh oder ofenfeste Handschuhe. Verwenden Sie einen Untersetzer aus Silikon oder ein hitzebeständiges Brett/eine hitzebeständige Matte, um die heißen Körbe und Deckel der Heißluftfritteuse darauf abzustellen.
  4. Garen Sie nicht in einem unbelüfteten Bereich oder in einer kleinen abgeschlossenen Ecke. Stellen Sie Ihre Heißluftfritteuse in der Nähe von Abzugshauben auf und schalten Sie die Abzugshauben ein. Ziehen Sie die Heißluftfritteuse von der Wand weg und öffnen Sie ggf. Fenster.
  5. Achten Sie darauf, dass die Lüftungsöffnungen der Heißluftfritteuse nicht in die Steckdosen blasen. Sie müssen rund um die Heißluftfritteuse Platz lassen, damit die Luft zirkulieren kann. Dies ist sicheres Luftfritieren.
  6. Stellen Sie die Heißluftfritteuse nicht auf den Herd. Sie könnten versehentlich den Herd einschalten und Ihre Heißluftfritteuse schmelzen und einen Brand verursachen.
  7. Verwenden Sie kein gelochtes Pergamentpapier bei hoher Hitze, ohne dass sich Lebensmittel darüber befinden. Wenn das Pergamentpapier nicht ausreichend mit Essen beschwert ist, fliegt es herum, wenn die heiße Luft zirkuliert und das Essen bedeckt. Dadurch wird das Essen ungleichmäßig gegart. Außerdem könnte das Pergamentpapier verbrennen, wenn es herumfliegt und auf das heiße Heizelement trifft.
  8. Verwenden Sie keine Kochsprays mit Treibgasen, Aerosolsprays oder Antihaft-Sprays auf chemischer Basis. Sie könnten die Beschichtung vieler antihaftbeschichteter Körbe und Tabletts angreifen. Investieren Sie ein paar Euro in ein hochwertiges Ölspray oder eine Ölpumpe und verwenden Sie ein hochwertiges Öl mit hohem Flammpunkt. Wir besprechen dies alles hier auf: Beste Öle und Sprays für Heißluftfritteusen.
  9. Verwenden Sie keine nassen Batten oder nasse Beschichtungen. Die Beschichtung wird durch das umlaufende Gebläse überall hin spritzen. Verwenden Sie eine Paniermehlkruste, indem Sie die Lebensmittel in Mehl, rohem, geschlagenem Ei und dann in Paniermehl wenden. Besprühen Sie die Semmelbrösel anschließend großzügig mit Öl, damit sie sich auf das Gargut legen und es nicht herumfliegt. Wenn trockene Semmelbrösel auf das Heizelement treffen, kann dies zu Rauchentwicklung führen. Sie müssen einen ordentlichen Sprühstoß Öl verwenden und alle Stellen der trockenen Panade bedecken, damit sie knusprig garen kann. Ansonsten kocht es oft trocken und hart. Hier finden Sie weitere Informationen über rauchende Heißluftfritteusen.
  10. Füllen Sie den Korb der Heißluftfritteuse nicht zu voll. Das Gargut wird nicht gleichmäßig gegart und die Luft kann nicht richtig zirkulieren. Versuchen Sie, das Gargut während des Frittierens in einer einzigen Schicht zu halten.
  11. Vergessen Sie nicht, nach dem Essen zu sehen, damit es nicht anbrennt. Nicht alle Heißluftfritteusen garen gleich. Manche garen heißer, manche langsamer, manche haben superstarke Gebläse, andere nur eine moderate Gebläsestärke. Verwenden Sie einen Timer, der Sie daran erinnert, das Essen zu wenden, zu schütteln oder zu kontrollieren.
  12. Würzen Sie das Essen nicht mit Salz, während es in der Heißluftfritteuse ist. Trockenes Salz, das auf der Antihaftbeschichtung liegt, kann dazu führen, dass die Korbbeschichtung bricht und sich ablöst. Würzen Sie das Gargut erst in einer Schüssel oder auf einem Schneidebrett und geben Sie es dann in die Heißluftfritteuse. Oder würzen Sie nach dem Garen.
  13. Verwenden Sie nur Zubehör und Einsätze, die für Ihre Heißluftfritteuse geeignet sind. Diese praktischen Artikel passen in die Heißluftfritteuse und maximieren den Garraum.
  14. Reinigen Sie die Gitterroste und den Korb der Heißluftfritteuse nicht mit scharfen Metallschwämmen. Weichen Sie zur sicheren Reinigung die verschmutzten Gestelle und Körbe etwa 20 Minuten lang in heißem Seifenwasser ein. Das verkrustete Essen sollte sich leicht abwischen lassen.Reinigen Sie die Gitterroste und den Korb der Heißluftfritteuse nicht mit scharfen Metallschwämmen. Weichen Sie zur sicheren Reinigung die verschmutzten Gestelle und Körbe etwa 20 Minuten lang in heißem Seifenwasser ein. Das verkrustete Essen sollte sich leicht abwischen lassen.