Unsere Top 5 Schlaf Tipps für Personen mit Skoliose

- Geschrieben von Author: Fabian in | 8 min lesen
Reader's Digest

Leidest du unter einer Erkrankung des Bewegungsapparats wie zum Beispiel Skoliose? Dann weißt du sicher, wie schwer es sein kann, unter solchen schmerzhaften Beschwerden eine erholsame Nacht zu verbringen.

Als Skoliose-Patient stellt es eine besondere Herausforderung dar, eine bequeme Schlafposition zu erreichen, die während der gesamten Nacht unverändert bleibt.
Wenn du außerdem eine Rückenorthese trägst, verschärft sich die Situation noch zusätzlich.

Erfreulich ist, dass du bereits mit wenigen Veränderungen deiner Gewohnheiten, Matratze sowie deines Kissens dazu in der Lage bist, einen deutlich erhöhten Schlafkomfort während der Nacht zu gewährleisten.
Unsere Top Schlaf Tipps sollen dir, als Skoliose-Patient, dabei helfen, mit nur wenig Aufwand jeden Morgen fit und ausgeruht in deinen Tag zu starten.

 

Wann spricht man überhaupt von Skoliose?

Sobald eine neuromuskuläre Erkrankung den üblichen Verlauf deiner Wirbelsäule beeinträchtigt, sind die Voraussetzungen für eine klassischen Skoliose erfüllt. Dabei kann die Abweichung von 15 bis über 50 Grad betragen. So kann es passieren, dass deine Wirbelsäule, anstelle einer geraden Linie, eine Form ähnlich des Buchstabens C oder S annimmt. Im Kindesalter ist diese Entwicklung meist unbedenklich. Bleibt eine Behandlung mit zunehmendem Alter aus, so können unangenehme Schmerzen entstehen.

Ärzten zufolge ist das Krankheitsbild der Skoliose auf eine Grunderkrankung zurückzuführen, für die ein unzureichender Informationsaustausch zwischen Nervensystem und Wirbelsäule charakteristisch ist. Häufig ist ungewiss, was die konkreten Auslöser dieser Kommunikationsschwäche sind. Zerebralparese und Muskeldystrophie kommen nicht selten als mögliche Ursachen in Betracht.

Erste Symptome sind meist im Rahmen der Pubertät, zwischen 10 und 14 Jahren zu diagnostizieren, da dieser ein starker Wachstumsschub vorausgeht. Um eine verlässliche Diagnose entwickeln zu können, gehen diesem anfangs beschwerdefreiem Krankheitsbild Röntgenaufnahmen sowie körperliche Untersuchungen voraus. Dabei liegt der Fokus dieser Untersuchungen auf Unebenheiten der Körperpartien der Schultern, Hüfte sowie der Taille.

Schlaf Tipps für Skoliose Patienten

Die Qualität deiner Matratze ist entscheidend

Schlechte Matratzen geben deinem Körper bei weitem nicht die Unterstützung, welche dieser dringend benötigt. Schlimmstenfalls kommt es sogar zu einer Verschlechterung der bestehenden Beschwerden.

Weiche Matratzen versprechen ein besonders attraktives Liegegefühl, dennoch bist du in der Regel mit einem mittelfesten Modell bedeutend besser beraten. Dies ist damit zu begründen, dass deine Wirbelsäule mit einer festeren Unterlage eine weitreichendere Unterstützung erfährt.
Damit du dir sicher sein kannst, die richtige Matratze ausfindig gemacht zu haben, ist eine mehrwöchige Testphase, im Rahmen deines Kaufs, unverzichtbar. Zahlreiche Hersteller räumen dir hierfür einen Zeitraum zwischen 90 und 100 Tagen ein, in dem dir deine Matratze risikofrei zum ausführlichen Kennenlernen bereitsteht.

Wenn du noch vor dem Neukauf einer Matratze zurückschreckst, dein bisheriges Modell aber deutliche Liegekuhlen aufweist, ist die Anschaffung einer Matratzenauflage durchaus empfehlenswert. Diese schafft es, die Oberfläche deiner derzeitigen Matratze für ein bis zwei Jahre auszugleichen, ehe ein Neukauf unumgänglich wird.

Deine Liegeposition

Bauch-, Rücken-, Seiten-, oder Seitenkippschläfer, jeder Mensch zeichnet sich durch seine ganz persönliche Schlafposition aus. Für deine Wahl sind nicht zuletzt dein Körpergewicht sowie bestehende gesundheitliche Beschwerden maßgebend.
Wenn du unter Skoliose leidest, gehörst du ziemlich sicher zu den Rücken- oder Seitenschläfern, da die Bauchlage als äußerst unangenehm empfunden wird.

Besonderer Komfort dank des richtigen Kissens

Ein spezielles Kissen kann dir dabei helfen, deine Wirbelsäule während der Nacht orthopädisch korrekt zu lagern. Für dich als Seitenschläfer kann es hilfreich sein, ein Kissen zwischen deinen Knien zu positionieren. Dadurch erfährt deine Wirbelsäule eine neutrale Ausrichtung, schmerzhaften Verdrehungen wird somit wirksam vorgebeugt.
Bei der Wahl des richtigen Kissens spielt dessen Höhe eine entscheidende Rolle. Generell ist dir die Anschaffung eines niedrigeren Kissens anzuraten, damit deine Wirbelsäule keinen schädlichen Knick erfährt.
Zahlreiche Skoliose-Patienten klagen über ein Taubheitsgefühl im Bereich der Schultern. Sofern dies auch auf dich zutrifft, solltest du dich für ein Kissen entscheiden, welches sich optimal an die Proportionen deines Körpers anpasst.

Einhaltung von Schlaf-Hygienestandards

Die sogenannte Schlafhygiene sollte im Hinblick auf deinen Schlaf bzw. deine Schlafgewohnheiten nicht vernachlässigt werden. Denn neben der richtigen Bettausstattung sind es die räumlichen Begebenheiten, welche einen angenehmen Schlafkomfort sicherstellen. Hierzu gehört neben einer abgedunkelten Schlafumgebung eine Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 68 Grad sowie nach Belieben der Einsatz eines ätherischen Öldiffusors zur Verbreitung beruhigender Düfte.
Auf elektronische Geräte in unmittelbarer Nähe solltest du, einem erholsamen Schlaf zuliebe, verzichten.
Eine gewisse abendliche Routine kann außerdem dabei helfen, sich in Ruhe auf die Nacht vorzubereiten. Wenn du einer bestimmten Religion angehörst, finden sich meist auch in diesem Zusammenhang gewisse Rituale, die sich in deinen Alltag integrieren lassen.
Hilfreich sind beispielsweise regelmäßige Schlafenszeiten, eine warme Tasse Tee vor dem Zubettgehen, eine Meditationssitzung oder rund 30 Minuten konzentriertes Lesen in einem spannenden Buch.

Hilfsmittel für einen gesunden Schlaf

Wenn du dich dafür entschieden hast, bestimmte Hilfsmittel in Bezug auf deinen gesunden Schlaf einzusetzen, findest du in Handtüchern, Kissen und Keilen meist kostengünstige Helfer. Um sicherzustellen, dass das auserwählte Hilfsmittel deine Beschwerden nicht noch weiter verstärkt, ist die Rücksprache mit dem Arzt deines Vertrauens ratsam.
Bei der Anwendung von Schlafhilfen aller Art solltest du darauf achten, dass keine Hohlräume zwischen deinem Körper und deiner Matratze bestehen.
Besonders als Rückenschläfer wird dir die Lücke im unteren Rückenbereich nicht entgangen sein, welche einen negativen Druck an deine Wirbelsäule abgibt.
Eine mögliche Hilfe kann ein zusammengerolltes, auf dem Rücken platziertes, Handtuch darstellen. Allerdings sind hier meist mehrere Versuche notwendig, um die optimale Höhe und Stärke herauszufinden.

Bevor du dich für die Einnahme von Medikamenten entscheidest, um einen erholsameren Schlaf zu erzielen, solltest du unbedingt ärztliche Rücksprache halten.
Spezielle Melatonin-Präparate können das Eintreten eines Schläfrigkeitsgefühls unter Umständen beschleunigen, sodass dir das Einschlafen spürbar leicht fällt.

Angenehme Schlafpositionen für Skoliose-Patienten

Rückenlage

Für viele Patienten, die unter Skoliose leiden, erweist sich die Rückenlage als durchaus angenehm, um eine gesunde Lagerung der Wirbelsäule zu erreichen. Wenn auch du dich für diese Schlafposition entscheidest, solltest du darauf achten, dass im Bereich unterhalb deines Rückens kein zu großer Druck entsteht. Als unterstützend erweisen sich hier Kissen oder zusammengerollte Handtücher, welche du entweder unter deinen Schulterblättern oder entlang deiner Wirbelsäule platzierst. Auch hier ist die jeweilige Höhe unbedingt zu beachten. Diese gilt dann als optimal, wenn deine Wirbelsäule in einer geraden Linie verläuft.

Seitenlage

Wenn du dich als Skoliose-Patient für die Seitenlage entscheidest, erfährst du unbewusst die Vorteile der Schwerkraft, wenn es um die richtige Positionierung deiner Wirbelsäule geht.

Vermeide unbedingt die Bauchlage

Selbst ohne gesundheitliche Beschwerden gilt die Bauchlage stets als bedenklich. Insbesondere als Skoliose-Patient solltest du von der Bauchlage absehen, da sowohl dein Nacken als auch deine Wirbelsäule in dieser Position unzureichende Unterstützung erfährt.
Sofern Personen ohne gesundheitliche Einschränkungen dennoch nicht darauf verzichten möchten, auf dem Bauch zu schlafen, kann ein unter dem Becken positioniertes Kissen zu einer geraden Ausrichtung des Rückens verhelfen.

Häufig gestellte Fragen

Fazit

Wenn es dir gelingt, einen Großteil der oben genannten Tipps umzusetzen, wirst du langfristig von einem verbesserten Schlafgefühl profitieren. Dabei solltest du stets daran denken, dass jeder Mensch individuelle Voraussetzungen mitbringt. Deshalb solltest du dir ausreichend Zeit dafür nehmen, die verschiedenen Möglichkeiten für dich auszuprobieren.

 

Quellen und Referenzen:

Scoliosis Health Center – spine-health.com

Back Braces – spine-health.com