Wie oft sollte ich meine Nespresso-Maschine entkalken?

- in | 5 min lesen

Nespresso-Maschinen sind schicke Geräte, die immer da sind, um schnell und einfach einen Kaffee zuzubereiten. Es ist jedoch eine Beziehung von Geben und Nehmen. Sie liefert uns den Qualitätskaffee, den wir brauchen, aber wir müssen uns auch um sie kümmern, um diese Qualität zu erhalten. An dieser Stelle kommt das Entkalken deiner Maschine ins Spiel.

Die Pflege deiner Nespresso-Maschine

Die Pflege erfolgt in Form von Entkalkung und Reinigung. Das Entkalken ist wichtig, um die Ablagerungen von Kalzium und Magnesium zu entfernen, die sich auf dem Heizelement und dem Thermoblock deiner Maschine bilden.

Weiterlesen: 4 Tipps, damit deine Maschine lange hält

Kalkablagerungen in Nespresso-Maschinen

Kalkablagerungen entstehen durch die Mineralien in deinem Leitungswasser. Je „härter“ das Wasser ist, desto mehr Mineralien sind vorhanden. Bei jedem Brühvorgang mit deiner Nespresso-Maschine sammeln sich die Ablagerungen an und es entsteht Kalkstein.

Kalkablagerungen auf den Heizelementen deiner Maschine verhindern, dass diese das Wasser auf die optimale Temperatur erhitzen können, was zu kaltem, schlecht schmeckendem Kaffee führt.

Wie oft solltest du deine Nespressomaschine entkalken?

Bestimmte Maschinen wie die Nespresso Lattissima und VertuoPlus informieren dich darüber, wann sie entkalkt werden müssen. Bei der Lattissima weist dich ein orangefarbenes Licht auf der Taste darauf hin, und die VertuoPlus leuchtet halb grün, halb orange.

Es ist in Ordnung, wenn deine Maschine dich nicht warnt. Die meisten Hersteller empfehlen, deine Maschine alle 3-6 Monate zu entkalken, um die Heizkomponenten in einem tipptopp Zustand zu halten. Die empfohlene Nutzung hängt auch von der Wasserhärte in deiner Gegend ab.

Ob dein Wasser hart ist, kannst du mit einem einfachen Test herausfinden. Du brauchst eine saubere und klare leere Flasche mit einem Deckel und etwas reine Flüssigseife.

Fülle die Flasche zu einem Drittel mit Leitungswasser, gib ein paar Tropfen Flüssigseife dazu und schüttle sie ein paar Sekunden lang gut durch. Wenn es keine schäumenden Blasen gibt und das Wasser trüb und/oder milchig erscheint, ist dein Wasser wahrscheinlich hart.

So entkalke ich meinen Kaffeevollautomaten

Schau zuerst in der Bedienungsanleitung deines Maschinenherstellers nach, wie du deine Maschine entkalken und spülen kannst.

  1. Gieße 100 ml (Einzeldosis) Caffenu Entkalker mit 500 ml Wasser in den Wassertank deiner Maschine, um die Entkalkungslösung herzustellen.
  2. Stelle einen großen Behälter unter den Brühkopf und lasse einen Brühzyklus laufen, um etwa 200 ml der Lösung in den Behälter zu geben.
  3. Wenn deine Maschine über einen Milchaufschäumer verfügt, kannst du weitere 200 ml der Lösung in den Behälter laufen lassen.
  4. Wiederhole die Schritte 2 und 3, bis die gesamte Lösung eingefüllt ist, und lass die Maschine zwischen den einzelnen Zyklen jeweils 5 Minuten stehen.
  5. Spüle den Behälter aus, fülle ihn mit sauberem Wasser und wiederhole die Schritte 2 & 3 mit sauberem Wasser. Wische danach die Maschine und die Oberfläche um sie herum mit einem feuchten Tuch ab.

Was kann ich tun, wenn ich keinen Entkalker für meine Maschine habe?

Um Kalkablagerungen zu entfernen, braucht man eine Art von Säuremittel. Wir empfehlen die Verwendung von Essig oder Zitronensäure. Zitronensäure gibt es in Bioläden, aber auch Zitronensaft, der vom Fruchtfleisch befreit wurde (denk an den gelben Plastikbehälter in Zitronenform), funktioniert. Weißer Essig funktioniert auch, aber bedenke den Geruch und die zusätzlichen Spülgänge, bevor du dich für diesen Weg entscheidest.

Herstellung und Verwendung deines selbstgemachten Entkalkungsreinigers

Wenn du Zitronensäure verwendest, brauchst du ein Säure-Wasser-Verhältnis von etwa einem Teil Säure zu 20 Teilen Wasser. Bei Essig und/oder Zitronensaft ist das Verhältnis 50/50. Gieße eine der beiden Lösungen in den Wassertank deiner Maschine. Wähle den Brühzyklus mit der größten Menge und drücke auf Start. Wenn deine Maschine ohne eingesetzte Kapsel nicht brauen kann, verwende einfach eine alte, gebrauchte Kapsel. WICHTIG: Wenn du Zitronensäure oder Zitronensaft verwendet hast, musst du die Maschine 2 Mal nur mit Wasser durchspülen. Wenn du Essig verwendet hast, sind 4-5 Spülgänge nur mit Wasser notwendig, um den Geruch und Geschmack gründlich zu entfernen.

Vorbeugung zukünftiger Kalkprobleme

Vorbeugung ist die beste Medizin! Wenn du diese Art der Tiefenreinigung alle paar Monate durchführst, bist du der lästigen Kalkablagerung weit voraus. Die Idee ist, deine Maschine zu reinigen, bevor die Kalkablagerungen das Brühen und den Kaffeegeschmack beeinträchtigen.

Wann du keinen selbstgemachten Entkalker verwenden solltest

Bevor du einen selbstgemachten Entkalker für deine Kaffeemaschine verwendest, solltest du in der Bedienungsanleitung der Maschine nachsehen oder den Hersteller anrufen. Wenn deine Kaffeemaschine über einen eingebauten Entkalkungsprozess verfügt, ist es wahrscheinlich, dass der Hersteller die Verwendung eines bestimmten Markenpulvers, einer Tablette oder Kartusche vorschreibt. Riskiere nicht, dass interne Teile beschädigt werden oder deine Garantie erlischt; informiere dich vorher. Im Allgemeinen gilt: Wenn in deinem Produkthandbuch KEIN spezieller Reiniger angegeben ist, kannst du deine selbstgemachte Lösung verwenden.

Wie setze ich meine Nespresso-Maschine nach dem Entkalken zurück?

  1. Schalte die Maschine ein.
  2. Entferne das Milchkännchen.
  3. Drücke die Milchtaste 3 Sekunden lang, um in den Menümodus zu gelangen.
  4. Die Anzeige für Entkalkung und Reinigung beginnt zu blinken.
  5. Drücke die Milchtaste. …
  6. Drücke zur Bestätigung erneut die Milchtaste. …
  7. Das Menü wird automatisch beendet und die Maschine ist einsatzbereit.

Häufig gestellte Fragen